Zurück

Teures Nass...
Die Inflation 1914-1923 in Lispenhausen

 

Justus Bachmann (1850 – 1918) war Ortsdiener in Lispenhausen. In einem kleinen Buch hat er alle Einnahmen aus der Gemeindekasse und seine Ausgaben festgehalten. Dieses Buch wurde nach seinem Tod vom Sohn, Konrad Bachmann, weiter geführt.

Im Jahr 1923 ist dort für Wassergeld ein Betrag von sage und schreibe 29 Milliarden notiert!